Chronik

Falsche Polizisten nahmen Salzburger Pensionistin 65.000 Euro ab

Kriminelle Anrufer treiben nach wie vor ihr Unwesen in Salzburg. Die Polizei warnt vor weiteren Taten. Banken versuchen, Mitarbeiter zu sensibilisieren.

Das Opfer ließ sich von seiner Bank einen fünfstelligen Betrag auszahlen (Symbolbild). SN/robert ratzer
Das Opfer ließ sich von seiner Bank einen fünfstelligen Betrag auszahlen (Symbolbild).

Seit einigen Wochen registriert die Polizei regelmäßig Anzeigen von Betrügereien, in denen die Täter vor allem gegenüber Senioren vorgeben, Angehörige des Opfers seien nach einem Verkehrsunfall in (finanziellen) Schwierigkeiten - die SN berichteten. Am Dienstag ereignete sich erneut ein schwerwiegender Fall. Den Betrügern gelang es, einer 82-jährigen Frau aus der Stadt Salzburg 65.000 Euro abzunehmen.

Die Pensionistin bekam zunächst einen Anruf einer Frau, die sich als Polizistin ausgab. Diese gab vor, dass ihre Enkelin in einen Unfall verwickelt ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 18.01.2021 um 09:01 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/falsche-polizisten-nahmen-salzburger-pensionistin-65-000-euro-ab-66826699