Chronik

Frau verwüstete Altarbereich in der Andräkirche

Eine 48-jährige Oberösterreicherin hat am Mittwochnachmittag den gesamten Altarbereich in der Andräkirche am Salzburger Mirabellplatz verwüstet.

Die Andräkirche am Mirabellplatz. SN/robert ratzer
Die Andräkirche am Mirabellplatz.

Die Frau trat alle Gegenstände, die nicht rot waren, herunter oder verbog sie. Gegenüber der Polizei gab die Vandalin an, sie habe sich durch die Farben in der Kirche gestört gefühlt. Die Höhe des Schadens steht noch nicht fest, die Frau wird angezeigt.

(APA)

Aufgerufen am 21.06.2018 um 08:07 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/frau-verwuestete-altarbereich-in-der-andraekirche-21437422

Salzburg: "Der Pflegeteich ist leergefischt"

Salzburg: "Der Pflegeteich ist leergefischt"

An allen Ecken und Enden fehlt es an Personal für die Pflege. Die Stadt stellt jetzt mehr Geld und die Übernahme der Ausbildungskosten in Aussicht. In einem Punkt waren die Vertreter aller Organisationen …

Vermisstensuche im Netz schadet mehr, als sie nützt

Vermisstensuche im Netz schadet mehr, als sie nützt

Die Sorge um Angehörige treibt viele zur Eigeninitiative im Internet. Die Polizei rät aber von privaten Aufrufen ab. Die Meldung machte auf Facebook schnell die Runde: Ein 14-jähriges Mädchen hatte sich am …

Die Bauprofis seit 40 Jahren

Die Bauprofis seit 40 Jahren

Ihre Leistungen sind überall in Salzburg und weit darüber hinaus sichtbar. Wessen Arbeit aber tatsächlich dahintersteht, wissen die wenigsten, denn Bautechniker arbeiten im Hintergrund. Sie planen, …

Motorradunfälle in Salzburg häufen sich

Das Rote Kreuz gibt Tipps zum Vermeiden von Unfällen. Denn die Zahl der Motorradunfälle auf Salzburgs Straßen steigt: in den Monaten April und Mai 2018 gab es bereits 46 Unfälle mit Verletzten. 2017 waren es …

Meistgelesen

    Kommentare

    Schlagzeilen

      SN.at Startseite