Chronik

Friedenskapelle in Maria Alm wird zur Jägerstätter-Gedenkstätte

In dieser kleinen Schatulle befindet sich die Jägerstätter-Reliquie. SN/privat/rinnerthaler
In dieser kleinen Schatulle befindet sich die Jägerstätter-Reliquie.

Seit Jahrzehnten besteht ein intensiver Kontakt zwischen der dem Schweizer Friedensstifter Nikolaus von Flüe gewidmeten Friedenskapelle in Maria Alm und St. Radegund, der oberösterreichischen Geburtsgemeinde des Nazi-Widerstandskämpfers Franz Jägerstätter. "Seine vor sieben Jahren verstorbene Witwe war auch bei uns in der Kapelle und hat ein Marienbildnis mitfinanziert", berichtet Walter Rinnerthaler. Er war nicht nur 43 Jahre lang Religionslehrer an der HTL Saalfelden, sondern hat auch in den 1980er-Jahren zusammen mit Schülern die Friedenskapelle in Maria Alm gebaut. Jetzt wird diese ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 26.10.2020 um 06:24 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/friedenskapelle-in-maria-alm-wird-zur-jaegerstaetter-gedenkstaette-93283081