Chronik

Friedrich Mayr Melnhof im Alter von 95 Jahren verstorben

Der ehemalige Salzburger Agrarlandesrat und Landesjägermeister Friedrich Mayr Melnhof ist tot. Der an der Universität für Bodenkultur in Wien diplomierte Forstwirt starb am Dienstag im Alter von 95 Jahren in seinem Stammsitz in Schloss Glanegg. Dort wird er auch im kleinen Familienkreis beerdigt. Das Requiem wird zu einem späteren Zeitpunkt stattfinden.

Mayr Melnhof wurde 1983 vom damaligen Landeshauptmann Wilfried Haslauer I. überraschend in die Politik geholt. Drei Jahre lang wirkte er als Agrarreferent, eineinhalb Jahre als Finanzreferent für die ÖVP. Der in seinen Fächern besonders kompetente "Baron", wie ihn viele nannten, genoss hohes Ansehen nicht nur in der eigenen ÖVP-Anhängerschaft. Der Verstorbene war bürgernah, konziliant, prinzipientreu und erdverbunden. 1986 zog er sich aus privaten Gründen aus der Politik zurück.

Dreißig Jahre lang (1967 bis 1997) übte Mayr Melnhof die Funktion des Landesjägermeisters aus. Er war Ehrenbürger von Grödig und Träger höchster Auszeichnungen. Er war mit Maria Anna Orsini und Rosenberg verheiratet. Sie ist im Jahr 2010 verstorben. Der Ehe entstammten zehn Kinder. Seine Tochter Doraja Eberle war von 2004 bis 2010 Landesrätin für die ÖVP.

Landeshauptmann Wilfried Haslauer sagte am Dienstag, Treue, Freundschaft und Loyalität zeichneten den Verstorbenen aus. Mayr Melnhof sei ein Mann der Sachlichkeit und der Zusammenarbeit gewesen. Seine noble Haltung habe den Arbeitsstil der Landesregierung geprägt. Das Land Salzburg trauere um ihn.

Quelle: SN

Aufgerufen am 07.07.2020 um 02:54 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/friedrich-mayr-melnhof-im-alter-von-95-jahren-verstorben-86233978

Deutscher raste mit 200 km/h durch 100er-Zone

Deutscher raste mit 200 km/h durch 100er-Zone

Kurz vor Mitternacht ist ein 24-Jähriger am Freitag auf der Westautobahn (A1) bei Wals-Siezenheim in seinem Auto mit 202 km/h durch eine 100er-Zone gerast. Polizisten hielten den Deutschen an und nahmen ihm …

Schweizer stürzte am Hellbrunner Berg 30 Meter ab

Schweizer stürzte am Hellbrunner Berg 30 Meter ab

Ein 20-jähriger Schweizer war offenbar am Hellbrunner Berg im Bereich "Watzmannblick" über 30 Meter den steilen Abhang hinuntergestürzt. Dabei zog sich der Mann Kopf- und Beinverletzungen zu, war jedoch …

Kommentare

Schlagzeilen