Chronik

Frühjahrsputz: ÖBB reinigen in Salzburg eine Fläche von 38 Fußballfeldern

In den nächsten Wochen sind an den Bahnhöfen und Haltestellen in Salzburg viele Putztrupps im Einsatz. Besonderes Augenmerk gilt der Reinigung und Desinfizierung von Tür- und Schrankgriffen, Tischoberflächen und Ablagefächern sowie Handläufen.

Bei den ÖBB steht in den nächsten Wochen der klassische Frühjahrsputz auf dem Programm - an 59 Bahnhöfen und Haltestellen in Salzburg. Die Reinigungsteams von ÖBB-Mungos reinigen dabei mehr als 275.000 m² Bahnsteige und Zugänge, was einer Fläche von über 38 Standard-Fußfallfeldern entspricht. Weiters geht es um 18.000 m² Glasflächen, 35 Lifte, 15 Rolltreppen, 607 Laufmeter Sitzbänke, 9000 Laufmeter Handläufe sowie 529 Abfallbehälter.

Die Putztrupps entfernen auch Graffitis

Es geht nicht nur um die Entfernung von Schmutz, Staub und Kies. Großes Augenmerk liegt heuer auf der Reinigung und Desinfizierung kritischer Kontaktstellen - etwa Tür- und Schrankgriffe, Tischoberflächen oder Ablageflächen sowie Handläufe. Zudem werden die ÖBB-Reinigungsspezialisten auch Graffitis an Bahnhöfen und Lärmschutzwänden entfernen.

Nach dem Winter ist vor dem Winter

Im Zuge des ÖBB-Frühjahrsputzes werden auch die Geräte und Anlagen gereinigt und gewartet, die die Bahn winterfit machen. Zu den Wintergeräten gehören etwa Schneeschleudern und Schneefräsen. Sie werden zur Inspektion und Wartung in die ÖBB-eigenen Werkstätten überstellt, damit sie im nächsten Winter wieder einsatzfähig sind. Zu den Winteranlagen zählen Schutzbauten wie etwa Lawinenverbauungen. Diese werden vom Boden und aus der Luft überprüft, um erforderlichenfalls Instandsetzungsmaßnahmen setzen zu können.


Aufgerufen am 15.05.2021 um 11:12 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/fruehjahrsputz-oebb-reinigen-in-salzburg-eine-flaeche-von-38-fussballfeldern-102482950

Kommentare

Schlagzeilen