Chronik

Fünf Möglichkeiten, das Auto in der Stadt Salzburg günstig zu parken

Große Leser-Resonanz hat der SN-Bericht über die hohen Parkplatzgebühren in Salzburg ausgelöst. Auf Wunsch der Leser hat die Redaktion deshalb nun auch nach möglichst kostengünstigen Parkmöglichkeiten gesucht.

Mit Festungsblick: Hypo-Garage im Nonntal. SN/schenker
Mit Festungsblick: Hypo-Garage im Nonntal.

Große Leser-Resonanz hat der SN-Bericht über die hohen Parkplatzgebühren in Salzburg ausgelöst. Auf Wunsch der Leser hat die Redaktion deshalb nun auch nach möglichst kostengünstigen Parkmöglichkeiten gesucht.

1. Parkplatz Otto-Holzbauer-Straße

Etwas vom Zentrum (Nähe Sporthalle Alpenstr.) entfernt, dafür besonders günstig: Hier zahlt man ab den ersten 30 Minuten bis zu zwei Stunden nur 0,50 Euro fürs Parken. Jede weitere Stunde schlägt mit 0,50 Euro zu Buche. Der Tageshöchstsatz liegt bei 2,50 Euro. Monatsticket für Dauerparker mit Jahresvertrag: 29,00 Euro.

2. Tiefgaragen Arkaden und Forum 1

Eine Stunde Parken kostet 1,00 Euro, der Tageshöchstsatz 9,00 Euro. Ab der vierten bis zur siebten Stunde sind es pauschal 4,00 Euro. Danach: 2,00 Euro pro Stunde. Abendtarif (19 bis 7 Uhr) 2,50 Euro.

3. Akademieplatz und Petersbrunnhof

Das Parken auf den beiden Parkplätzen Petersbrunnhof und Akademieplatz schlägt für eine Stunde mit 1,00 Euro zu Buche. Das Tagesentgelt macht 10,00 Euro aus. Abgerechnet wird die ersten zwei Stunden alle 30 Minuten (à 0,50 Euro), danach fallen 1,50 Euro pro Stunde an.

4. Tiefgarage Unipark Nonntal

1,00 Euro für eine Stunde Parken und 20,00 Euro Tageshöchstsatz - das zahlt man in der Unipark-Garage. Alle 30 Minuten werden 0,50 Euro fällig. Nach der fünften Stunde sind es 2,00 Euro pro zusätzlicher Stunde. Achtung: Erst ab mittags zur öffentlichen Nutzung frei.

5. Hypo-Garage im Nonntal

In der Hypo-Garage zahlt man pro Stunde 1,50 Euro fürs Parken. Das Tagesentgelt beläuft sich auf 9,00 Euro. Und: Ab 16.00 Uhr gibt es einen günstigeren Abendtarif. Für vier Stunden bezahlt man nur 2,00 Euro. Für Dauerparker gibt es eine Monatskarte um 114,00 Euro.

(SN)

Aufgerufen am 18.02.2018 um 09:34 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/fuenf-moeglichkeiten-das-auto-in-der-stadt-salzburg-guenstig-zu-parken-24149485

Kommentare

Tamsweg: Tourengeher verirrten sich im dichten Nebel

Tamsweg: Tourengeher verirrten sich im dichten Nebel

Zwei Skitourengeher kamen am Samstag beim Abstieg vom Preber (2740 Meter) wegen der schlechten Witterungsverhältnisse von ihrer Route ab. Sie drangen in immer steiler werdendes Gelände vor. Ein Weiterkommen …

Hobbyköche an den Herd: Wer kocht die Jury ein?

Hobbyköche an den Herd: Wer kocht die Jury ein?

Der Koch- und Genussverband sucht den besten Hobbykoch, die beste Hobbyköchin Österreichs. "Ganz leicht wird es nicht werden, mich zu beeindrucken", sagt Andreas Döllerer, mehrfach ausgezeichneter Haubenkoch …

Meistgelesen

    Schlagzeilen