Chronik

Geplanter Umbau der Werfener Hütte stößt auf Widerstand

Der Bauherr ÖTK fühlt sich wegen "haarsträubender" Kritikpunkte des Architekturbeirats der Gemeinde Werfenweng blockiert.

Zwischen den Eigentümern der Werfener Hütte und der Gemeinde Werfenweng herrscht dicke Luft. Es geht um den Neubau des Nebengebäudes. Das bestand bisher aus einem eingeschoßigen Holzbau, in dem ein Matratzenlager, Sanitäranlagen und eine Werkstatt untergebracht waren. "Der Teil ist veraltet, vermodert und vermorscht; die Sanitäranlagen bestehen aus alten Trockenklos und einem Lavoir mit Schlauch als Duschgelegenheit", schildert Hannes Resch, der Geschäftsführer des Österreichischen Touristenklubs (ÖTK). Dem 25.000 Mitglieder zählenden Bergsteigerverein gehört die Werfener Hütte.

In einem zweigeschoßigen ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 26.11.2020 um 01:40 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/geplanter-umbau-der-werfener-huette-stoesst-auf-widerstand-83135617