Chronik

Gestundete Mieten und Zinsen belasten

Im März beschloss die Regierung im Rahmen der Covid-19-Gesetze auch ein Hilfspaket für Wohnungsmieter. Denn die gestundeten Zahlungen werden jetzt zum Boomerang.

Viele Mieter sollen die Rückstände bis Jahresende begleichen. SN/robert ratzer
Viele Mieter sollen die Rückstände bis Jahresende begleichen.

Im März beschloss die Regierung im Rahmen der Covid-19-Gesetze auch ein Hilfspaket für Wohnungsmieter. Demnach konnten die Mieten für die Monate April, Mai und Juni zur Gänze oder teilweise gestundet werden. Die Zahlungsrückstände - mitsamt vier Prozent Zinsen - können bis zum Ablauf des 31. Dezember 2020 nicht eingeklagt werden; auch Kündigungen sind nicht zulässig. Anspruchsberechtigt waren Personen, die durch Corona erheblich wirtschaftlich beeinträchtigt sind - womit die Probleme umschrieben sind.

Denn die gestundeten Zahlungen werden jetzt zum ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 25.11.2020 um 03:46 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/gestundete-mieten-und-zinsen-belasten-95547457