Chronik

Glemmtaler Landesstraße nach Murenabgang gesperrt

Mittwoch ging am Nachmittag im Gemeindegebiet von Saalbach erneut eine Mure ab. Wie lange die Glemmtaler Landesstraße gesperrt bleiben muss, ist noch unklar.

Die Gefahrenstelle im Bereich Siegmundshof zwischen Saalbach und Hinterglemm: Hier bedroht das lockere Gestein die Landesstraße.  SN/land salzburg
Die Gefahrenstelle im Bereich Siegmundshof zwischen Saalbach und Hinterglemm: Hier bedroht das lockere Gestein die Landesstraße.

Eine Mure ist in Saalbach-Hinterglemm abgegangen. Die L111, die Glemmtaler Landesstraße, wurde im Bereich des Sigmundshof verschüttet und soll bis Donnerstag Vormittag gesperrt bleiben. Ein Haus musste evakuiert werden. Verletzt wurde niemand.

Michael Eberharter ist Ortsfeuerwehrkommandant und leitet den Einsatz: "Die hohen Temperaturen und die Schneeschmelze haben die Mure ausgelöst. Wir haben die Straße komplett gesperrt und über einen Wanderweg eine Umleitung eingerichtet. Eine Bewohnerin eines Hauses musste vorsichtshalber zu Verwandten ziehen. Der Murenabgang beschäftigt uns seit Sonntag. Am Mittwoch Nachmittag sind weitere Massen abgegangen. Es sind viele Kubikmeter Geröll, Schlamm, Äste und Bäume", sagt er.

Neben 25 Einsatzkräften der Freiwilligen Feuerwehr Saalbach-Hinterglemm sind auch Fachleute der Wildbach- und Lawinenverbauung an dem Einsatz beteiligt wie Gebhard Neumayr, Chef der Gebietsbauleitung Pinzgau, berichtet: "Es sind ungefähr 500 Kubikmeter Schlamm, die zwischen den Hotels Sigmundshof und Gugl hinuntergerutscht sind. Der Hang ist wahnsinnig steil. Das zweite Haus war zum Glück nicht so stark gefährdet." Die betroffene Stelle wurde gesichert. Die Geröllmassen sollen abgeräumt werden. "Dann muss man den Bereich austrocknen lassen und mit Holzkrainerwerken abstützen. Dafür werden Bäume in den Bach gelegt und die Bachsohle angehoben", erklärt Gebhard Neumayr. Wie lange die Straße gesperrt bleibt, ist noch unklar.

Quelle: SN

Aufgerufen am 30.10.2020 um 12:30 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/glemmtaler-landesstrasse-nach-murenabgang-gesperrt-68972299

Bezirk soll Spital übernehmen

Bezirk soll Spital übernehmen

Die Coronapandemie wird das Tauernklinikum mit den Standorten Zell am See und Mittersill wie alle Spitäler viel Geld kosten. Man schätzt, dass sich die zusätzlichen Ausgaben für die Covid-Vorsorge und die …

Mit hübschem Hut und edlem Schuh auf ins Bergwerk!

Mit hübschem Hut und edlem Schuh auf ins Bergwerk!

Das Leoganger Bergbau- und Gotikmuseum wartete zum Saisonende mit einer Neuheit auf, die - wenn's so weitergeht - bald gar eine Namenserweiterung nahelegen könnte: Seit wenigen Tagen ist es um eine weitere …

Schöne Heimat

Ein prächtiger Admiral

Von Alfred Eder
30. Oktober 2020
Der Admiral ist momentan der häufigste Schmetterling in unserem Garten.

Schlagzeilen