Chronik

Goldegg: Unbekannte schänden Gedenkstein für Deserteure

Das Deserteursdenkmal in Goldegg wurde mit grüner Farbe beschmiert. Die Tat könnte mit der Präsentation eines neuen Buchs zusammenhängen.

Der Gedenkstein für Deserteure des Nazi-Regimes, die in Goldegg ermordet wurden, ist in der Nacht auf Samstag beschmiert worden.  SN/chris hofer
Der Gedenkstein für Deserteure des Nazi-Regimes, die in Goldegg ermordet wurden, ist in der Nacht auf Samstag beschmiert worden.

Bürgermeister Johann Fleißner (ÖVP) zeigt sich "verwundert" über die Schmiererei. Er verurteile die Aktion "schärfstens", sagt Fleißner, der sich am Sonntagabend noch selbst ein Bild vor Ort gemacht hat. Laut dem Bürgermeister seien gezielt die Namen der NS-Opfer beschmiert worden. Um den Standort des 2014 verlegten Gedenksteins war lang gerungen worden. Es habe bisher keine vergleichbare Aktion in Goldegg gegeben, sagt Fleißner. Nun wolle man wissen, wer das gemacht hat.

Weiterlesen wenn Sie mehr wissen wollen

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie jetzt weitere 30 Tage kostenlos.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 17.11.2018 um 02:16 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/goldegg-unbekannte-schaenden-gedenkstein-fuer-deserteure-39576484