Chronik

Goldegg: Unbekannte schänden Gedenkstein für Deserteure

Das Deserteursdenkmal in Goldegg wurde mit grüner Farbe beschmiert. Die Tat könnte mit der Präsentation eines neuen Buchs zusammenhängen.

Der Gedenkstein für Deserteure des Nazi-Regimes, die in Goldegg ermordet wurden, ist in der Nacht auf Samstag beschmiert worden.  SN/chris hofer
Der Gedenkstein für Deserteure des Nazi-Regimes, die in Goldegg ermordet wurden, ist in der Nacht auf Samstag beschmiert worden.

Bürgermeister Johann Fleißner (ÖVP) zeigt sich "verwundert" über die Schmiererei. Er verurteile die Aktion "schärfstens", sagt Fleißner, der sich am Sonntagabend noch selbst ein Bild vor Ort gemacht hat. Laut dem Bürgermeister seien gezielt die Namen der NS-Opfer beschmiert worden. ...

30 Tage lang kostenlos testen, endet automatisch.


Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie weitere 3 Monate um 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihre Vorteile:

  • Die SN als E-Paper in der SN-App, schon ab 20.00 Uhr am Vorabend
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle SN-Plus-Artikel
  • Unbeschränkter Zugang zum SN-Archiv
  • Auf bis zu 5 Endgeräten gleichzeitig nutzbar

Aufgerufen am 02.06.2020 um 02:44 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/goldegg-unbekannte-schaenden-gedenkstein-fuer-deserteure-39576484

karriere.SN.at

immo.SN.at