Chronik

Illegale Prostitution durch Online-Anzeigen entlarvt

Eine Frau hatte ihre Dienste im Internet angeboten. Sie wird wegen Prostitution außerhalb bewilligter Bordell angezeigt.

Symbolbild. SN/robert ratzer
Symbolbild.

Die Polizei hat eine 29-jährige Frau aus Rumänien wegen des Verdachtes der illegalen Prostitution angezeigt. Über eine Online-Anzeige waren Ermittler auf die Spur der 29-Jährigen gekommen: Sie hatte ihre Dienste im Internet angeboten. Die Polizei traf die Frau am Mittwoch in einem Hotelzimmer in Wals an. Sie gestand, dort die Prostitution auszuüben. Sie wird wegen Prostitution außerhalb bewilligter Bordelle anzeigt. Ebenfalls wegen illegaler Prostitution wird eine 31-jährige Slowakin angezeigt: Die Polizei konnte die Frau am Mittwochabend bei Kontrollen zur Straßenprostitution in Salzburg-Schallmoos aufgreifen.

Aufgerufen am 18.05.2022 um 04:00 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/illegale-prostitution-durch-online-anzeigen-entlarvt-71611984

Das Geschirrspültab aus dem Briefkasten

Das Geschirrspültab aus dem Briefkasten

"Konsumgewohnheiten ändern sich", sagt Claro-Chef Josef Dygruber - und damit auch das Geschirrspültab. Hat der Salzburger Spülmittelhersteller Claro vor 23 Jahren als Erster Tabs in einer wasserlöslichen …

Kommentare

Schlagzeilen