Chronik

Im Gewerbegebiet Puch-Urstein wird bald scharf geschossen

Gleich zwei Projekte im Gewerbegebiet Puch-Urstein sorgen für Gesprächsstoff: Ein Hotel, das keines sein darf, und ein Waffengeschäft mit Schießstand in Gehweite zur Justizanstalt.

Eine besorgte Anrainerin wandte sich im Namen mehrerer Personen anonym an die TN (Name der Redaktion bekannt): "Es soll im Gewerbepark ein Waffengeschäft inklusive Schießstand gebaut werden. Es besteht nun Sorge wegen des Lärms und auch die Angst, Freigänger der Justizanstalt könnten den Schießstand in ihrer Freizeit benutzen." Puchs Bgm. Helmut Klose (ÖVP) beschwichtigt: "Es ist richtig, dass die Firma Waffen Russegger gerade baut und ein Schießstand entsteht. Das ist legitim, es wird keine Lärmbelästigung geben. Wir haben bereits ein ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 06.12.2021 um 07:58 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/im-gewerbegebiet-puch-urstein-wird-bald-scharf-geschossen-75152410