Chronik

Motten im Dom: Salzburger liefern Tipps für Hausmittel

Stickstoff oder Schlupfwespen - etliche Tipps gegen Kleidermotten bekamen die Salzburger Dommesner in den vergangenen Tagen.

Zuvor hatten die SN über den "Mottenalarm im Dom" berichtet. Die Larven der Schmetterlinge fressen in der Schatzkammer über der Sakristei seit Pfingsten historische Messgewänder und andere wertvolle Textilien an. Im Jänner sollen die Tiere mit Gas bekämpft werden, um die Plage loszuwerden. "Eine Leserin hat uns empfohlen, die Stoffe einzufrieren", sagte Dombaumeister Hermann Aigner (im Bild l. mit Mesner Roland Hellrigl). Das könne zwar bei Gewändern helfen, nicht aber bei Möbeln. In deren Ritzen lägen Eier der Motten. Und Schlupfwespen (sie zerstören alle Motteneier und nach rund 18 Wochen) wolle man im Dom nicht loslassen, erklärte Aigner.

Quelle: SN

Aufgerufen am 23.09.2018 um 04:41 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/motten-im-dom-salzburger-liefern-tipps-fuer-hausmittel-822955

Karusell

Karusell

Lange Wartezeiten erlauben auch das wunderschöne Karusell im Abendlicht bewundernd, anzusehen bevor man abhebt. Danke, dass es jedes Jahr noch so jung dasteht wie vor 35 Jahren????????

Bei den Seifenblasen

Bei den Seifenblasen

Tobias Marie und Simon hatten sichtlich großen Spaß bei den Seifenblasen

Karriere

Top Events

Schlagzeilen