Chronik

Neue Brücke ersetzt die letzten Schrankenwärter in Salzburg

Die alte Brücke endet wegen eines zu engen Bahnübergangs bald im Nichts. Die Suche nach Ersatz dauerte 15 Jahre und war hindernisreich. Aber nun steht der Plan.

So sieht die Verkehrslösung Gries aus, die künftig das Südufer erschließt. SN/gemeinde bruck
So sieht die Verkehrslösung Gries aus, die künftig das Südufer erschließt.

Das Salzachtal ist an manchen Stellen eng, zum Beispiel im Brucker Ortsteil Gries. Die Folge ist, dass die Pinzgauer Straße (B311) zehn Meter neben dem Flussbett verläuft und dazwischen noch die Bahngleise liegen. Und weil dort eine Brücke die vielen Häuser auf der anderen Seite des Flusses erschließt, ist ein Bahnübergang nötig. Die ganze Kreuzung mit den Abfahrten von der B311 ist so verwinkelt, dass längere Fahrzeuge teilweise reversieren müssen, um die Kurve zu passieren, und dabei auf die Gleise ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 02.02.2023 um 09:48 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/neue-bruecke-ersetzt-die-letzten-schrankenwaerter-in-salzburg-132625927