Chronik

Nun ist auch das zweite junge Bartgeier-Weibchen erstmals ausgeflogen

Gute Nachrichten kommen aus dem benachbarten Nationalpark Berchtesgaden: Nach Bavaria hat nun auch Wally die gesicherte Felsnische verlassen - und den ersten Ausflug gewagt.

Bartgeierexperte Toni Wegscheider freut sich über diesen Erfolg am frühen Montagmorgen: "Wally saß am unteren Ende der Nische in der Sonne und ist um 6.18 Uhr einfach schnurstracks herausgeflogen. Sie ist dann ungefähr 100 Meter in einem flachen Streckenflug an der Felswand entlanggesegelt und in einer Felsrinne außerhalb unserer Sichtweite gelandet."

Beobachtet wurde der Flug nach Informationen des Nationalparks von Michael Knollseisen, dem Bartgeierbeauftragten des Nationalparks Hohe Tauern. Er unterstützt das Team der ersten deutschen Auswilderung regelmäßig. "Dies ist bereits meine 21. Auswilderung, die ich begleiten durfte, und trotzdem ist jeder Ausflug immer wieder ein absolut ergreifender Moment für mich." Vergleichbar sei das erste Abheben aber eher mit "einem großen Hopser".

Wer im Nationalpark unterwegs ist, kann die beiden jungen Bartgeier in den nächsten Wochen beim Flugtraining beobachten. Am 10. Juni hatten der bayerische Naturschutzverband und der Nationalpark Berchtesgaden im Klausbachtal die ersten Bartgeier über 100 Jahre nach ihrer Ausrottung in Deutschland ausgewildert.

Aufgerufen am 25.05.2022 um 02:27 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/nun-ist-auch-das-zweite-junge-bartgeier-weibchen-erstmals-ausgeflogen-106481143

Kommentare

Schlagzeilen