Chronik

Protestmarsch in Salzburg: Flüchtlingsschutz statt Abschreckung

Heute, Mittwoch, ist der Internationale Tag des Flüchtlings. Vor diesem Hintergrund fanden am Dienstag Protestmärsche in vielen Städten in Europa statt.

In Salzburg führte der Umbrella March mit rund 350 Teilnehmern vom Platzl zum Bahnhofsvorplatz. Die Forderungen: keine Abschiebung in unsichere Länder, Prüfung von Härtefällen sowie Integration statt Isolation und Ausgrenzung. Hinter der Aktion in Salzburg stehen die Plattform für Menschenrechte und viele andere Organisationen - unter anderem die Bleiberechtsgruppe Salzburg.

Quelle: SN

Aufgerufen am 28.03.2020 um 10:43 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/protestmarsch-in-salzburg-fluechtlingsschutz-statt-abschreckung-29419003

Covid-19: Zehn Antworten zur Lage in Salzburg

Covid-19: Zehn Antworten zur Lage in Salzburg

751 Personen haben sich in Salzburg bislang mit dem Coronavirus infiziert, vier Personen sind verstorben. Das ist der Stand, den das Land Salzburg Samstagnachmittag meldete. Nach dem Wochenende - so viel kann …

Kommentare

Schlagzeilen