Chronik

Protestmarsch in Salzburg: Flüchtlingsschutz statt Abschreckung

Heute, Mittwoch, ist der Internationale Tag des Flüchtlings. Vor diesem Hintergrund fanden am Dienstag Protestmärsche in vielen Städten in Europa statt.

In Salzburg führte der Umbrella March mit rund 350 Teilnehmern vom Platzl zum Bahnhofsvorplatz. Die Forderungen: keine Abschiebung in unsichere Länder, Prüfung von Härtefällen sowie Integration statt Isolation und Ausgrenzung. Hinter der Aktion in Salzburg stehen die Plattform für Menschenrechte und viele andere Organisationen - unter anderem die Bleiberechtsgruppe Salzburg.

Quelle: SN

Aufgerufen am 21.07.2018 um 02:36 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/protestmarsch-in-salzburg-fluechtlingsschutz-statt-abschreckung-29419003

Geschichten, die die Festspiele schreiben

Zu teuer, eine willkommene Belebung der Stadt oder einfach nur gut fürs Geschäft? Neun Salzburger erzählen, was sie mit der Festspielzeit verbinden. "Ist das der Moretti?", fragt Würstelstand-Wirtin Martina …

Kommentare

Schlagzeilen