Chronik

Protestmarsch in Salzburg: Flüchtlingsschutz statt Abschreckung

Heute, Mittwoch, ist der Internationale Tag des Flüchtlings. Vor diesem Hintergrund fanden am Dienstag Protestmärsche in vielen Städten in Europa statt.

In Salzburg führte der Umbrella March mit rund 350 Teilnehmern vom Platzl zum Bahnhofsvorplatz. Die Forderungen: keine Abschiebung in unsichere Länder, Prüfung von Härtefällen sowie Integration statt Isolation und Ausgrenzung. Hinter der Aktion in Salzburg stehen die Plattform für Menschenrechte und viele andere Organisationen - unter anderem die Bleiberechtsgruppe Salzburg.

Quelle: SN

Aufgerufen am 20.09.2018 um 03:41 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/protestmarsch-in-salzburg-fluechtlingsschutz-statt-abschreckung-29419003

St. Peter sperrt die Stiftskirche

St. Peter sperrt die Stiftskirche

SN-Karikaturist Thomas Wizany gestaltet das Herzstück für jenes Großprojekt, wofür die Klosterkirche ein Jahr geschlossen wird. Der Abschied wird am kommenden Wochenende mit Pauken und Trompeten zelebriert, …

Altstadt-Flair wie bei den Festspielen

Altstadt-Flair wie bei den Festspielen

Die Salzburger gingen Politiker schauen - und erlebten den ersten Gipfeltag sehr entspannt. Auch wenn das Großereignis nicht allen gefällt. Am Mittwochabend ist die Hofstallgasse weiträumig abgeriegelt, seit 1…

Kommentare

Schlagzeilen