Chronik

Protestmarsch in Salzburg: Flüchtlingsschutz statt Abschreckung

Heute, Mittwoch, ist der Internationale Tag des Flüchtlings. Vor diesem Hintergrund fanden am Dienstag Protestmärsche in vielen Städten in Europa statt.

In Salzburg führte der Umbrella March mit rund 350 Teilnehmern vom Platzl zum Bahnhofsvorplatz. Die Forderungen: keine Abschiebung in unsichere Länder, Prüfung von Härtefällen sowie Integration statt Isolation und Ausgrenzung. Hinter der Aktion in Salzburg stehen die Plattform für Menschenrechte und viele andere Organisationen - unter anderem die Bleiberechtsgruppe Salzburg.

Quelle: SN

Aufgerufen am 21.11.2019 um 02:45 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/protestmarsch-in-salzburg-fluechtlingsschutz-statt-abschreckung-29419003

Köche holen viele Hauben ins Gebirge

Köche holen viele Hauben ins Gebirge

Der am Mittwochabend in Wien präsentierte Restaurantguide "Gault & Millau" zeigt eine erfreuliche Entwicklung für Salzburg: Die Anzahl der mit einer oder mehr Hauben ausgezeichneten Lokalen ist seit dem …

Kommentare

Schlagzeilen