Chronik

Radweg zum Salzburger Hauptbahnhof: Nachbessern ohne Ende

Beim Perron-Hotelprojekt war kein Radweg mitgeplant worden. Die räumlich beengte Situation erschwert eine dauerhafte Lösung.

Diese Radweglösung beim Salzburger Hauptbahnhof soll bleiben wie sie ist – vorerst. SN/Anton Prlic
Diese Radweglösung beim Salzburger Hauptbahnhof soll bleiben wie sie ist – vorerst.

Bei dem vergessenen Radweg beim Perron-Projekt am Salzburger Hauptbahnhof hat nun die Planungsabteilung der Stadt der Bauabteilung ihre Pläne zur Nachbesserung vorgelegt. Wie berichtet war bei dem Hochhausprojekt kein eigener Radweg zum Hauptbahnhof mitgeplant worden, obwohl die Strecke zu den am meisten frequentierten Radrouten der Stadt gehört. Im Nachhinein wurde in Richtung Bahnhof ein Radweg auf der Busspur markiert, in Richtung Innenstadt wurde ein Mehrzweckstreifen markiert. Allerdings ist die Fahrbahn dort so schmal, dass die vielen Busse den Mehrzweckstreifen befahren ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 01.12.2020 um 04:30 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/radweg-zum-salzburger-hauptbahnhof-nachbessern-ohne-ende-89227897