Chronik

Raser mit 202 km/h auf der A10 aus dem Verkehr gezogen

Zwei Österreicher waren viel zu schnell unterwegs. Ein Russe und ein Serbe waren in der Stadt Salzburg ohne Führerschein unterwegs.

Ohne Führerschein und viel zu schnell waren Pkw-Lenker am Sonntag auf Salzburgs Straßen unterwegs. SN/APA/BARBARA GINDL
Ohne Führerschein und viel zu schnell waren Pkw-Lenker am Sonntag auf Salzburgs Straßen unterwegs.

Viel zu tun hatte die Verkehrspolizei am Sonntag auf Salzburgs Straßen. Bei Geschwindigkeitskontrollen auf der Tauernautobahn in Fahrtrichtung Villach wurden zwei österreichische Lenker mit weit überhöhter Geschwindigkeit gemessen. Ein 47-Jähriger war bei erlaubten 130 km/h mit 192 km/h unterwegs. Ein 35-Jähriger wurde mit 202 km/h gemessen. Beide Lenker werden angezeigt.

Bei Kontrollen am Sonntagnachmittag wurden im Salzburger Stadtteil Lehen ein 24-jähriger Serbe sowie ein 31-jähriger Russe, sie sind beide aus Salzburg, mit ihren Autos angehalten. Beide Männer besaßen keine gültige Lenkberechtigung und werden deshalb angezeigt. Es wurde ihnen die Weiterfahrt untersagt.

Aufgerufen am 30.11.2021 um 05:28 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/raser-mit-202-km-h-auf-der-a10-aus-dem-verkehr-gezogen-84582661

Schlagzeilen