Chronik

Red-Bull-Chef Mateschitz kauft historisches Hotel am See

Das ehemalige Hotel Funke am idyllischen Prebersee im Lungau hat einen neuen Eigentümer. Dietrich Mateschitz hat das Haus erworben. Tamsweg erhofft sich neue Impulse.

Das im Naturschutzgebiet Prebersee liegende Hotel ist in die Jahre gekommen. Es gibt eine Baugenehmigung. thomas auinger SN/thomas auinger
Das im Naturschutzgebiet Prebersee liegende Hotel ist in die Jahre gekommen. Es gibt eine Baugenehmigung. thomas auinger
Dietrich Mateschitz hat Grund zur Freude: Das Hotel über dem See ist ein, wenn auch renovierungsbedürftiges, Juwel.  SN/robert ratzer
Dietrich Mateschitz hat Grund zur Freude: Das Hotel über dem See ist ein, wenn auch renovierungsbedürftiges, Juwel.


Der idyllische Prebersee bei Tamsweg dämmert touristisch gesehen seit Jahren in einer Art Dornröschenschlaf dahin. Nach dem im Sommer eröffneten Neubau der Ludlalm durch die Gambswirt-Familie Maier-Antretter gibt es jetzt einen neuen Paukenschlag.

Eine andere Liegenschaft auf der gegenüberliegenden Seite des Sees, das Hotel am Preber, besser bekannt als ehemaliges Hotel Funke, wurde verkauft. Käufer ist die Dietrich Mateschitz Liegenschaften GmbH des Red-Bull-Konzernchefs. Bisheriger Eigentümer war seit 2001 ein aus München stammender steirischer Unternehmer aus Murau.

Der Mann wollte ursprünglich dieses 1932 errichtete und seit Jahrzehnten leer stehende Gebäude selbst sanieren und als Beherbergungsbetrieb mit rund 40 Betten wieder beleben.

Die Gemeinde Tamsweg sieht die neue Entwicklung positiv. Weitere Gespräche über die genaue künftige Nutzung sollen folgen. Es gebe rechtskräftige Baubewilligungen für den Umbau, bestätigt Bgm. Georg Gappmayer (ÖVP). Auch der im Vorjahr für das Prebergebiet hergestellte Kanalanschluss liegt bereit. Der alte Eigentümer wollte eigentlich eine Pflanzenkläranlage. Zwischen dem Unternehmer und der Marktgemeinde war es in Bausachen immer wieder zu Unstimmigkeiten gekommen.

Aufgerufen am 19.02.2018 um 08:14 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/red-bull-chef-mateschitz-kauft-historisches-hotel-am-see-23428576

Kommentare

Vier Skitourengeher im Lungau vom Berg geholt

Vier Skitourengeher im Lungau vom Berg geholt

Vier Skitourengeher haben am Samstag im Lungau die Hilfe der Bergrettung benötigt. Ein 77-jähriger Deutscher stürzte gegen 15.15 Uhr bei der Abfahrt von der Gensgitschhütte (Bezirk Tamsweg) und zog sich eine …

Hunderte neue Gästebetten für den Lungau

Hunderte neue Gästebetten für den Lungau

Der Tourismusort am Katschberg wächst. Sankt Michael hat mehr als vier Hektar neu gewidmet. 245 Hotelzimmer sind allein hier geplant. An die 500 neue Gästebetten plant der Touristikkonzern TUI am Fuß des …

Red-Bull-Chef Mateschitz kauft Hotel am Wolfgangsee

Red-Bull-Boss Dietrich Mateschitz erweitert sein Immobilienimperium. In St. Wolfgang ist ihm mit dem "Appesbach" ein Coup gelungen. Wieder hat sich Red-Bull-Boss Dietrich Mateschitz ein Kleinod
gesichert: Das …

Meistgelesen

    Schlagzeilen