Chronik

Salzburg: 15-jähriger Bursch sitzt nach bewaffneten Überfall in U-Haft

Junger Nigerianer bedrohte Opfer mit Messer und erbeutete Geld sowie Handy.

Der Bursch wurde wegen Verdachts des schweren Raubes in die Justizanstalt nach Puch-Urstein überstellt. Dort sitzt er jetzt in U-Haft.  SN/robert ratzer
Der Bursch wurde wegen Verdachts des schweren Raubes in die Justizanstalt nach Puch-Urstein überstellt. Dort sitzt er jetzt in U-Haft.

Immer wieder treten in der Stadt Salzburg Jugendbanden auf, die versuchen, Gleichaltrige zu berauben. Das Ziel: Bargeld und Handys. Jüngster Fall: Ein 15-jähriger Nigerianer soll mit bis zu neun Mittätern einen 17-Jährigen in der Altstadt beraubt haben. Er habe dem Opfer ein Messer angesetzt und mit Schlägen verletzt, so die Polizei. Die Gruppe entkam mit der Geldbörse, Handy und Kopfhörer des Opfers. Derselbe 15-Jährige soll tags zuvor mit Komplizen einen 17-Jährigen überfallen, geschlagen und verletzt haben. Die Beute: eine Baseball-Kappe.

...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 19.10.2020 um 06:35 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/salzburg-15-jaehriger-bursch-sitzt-nach-bewaffneten-ueberfall-in-u-haft-69045286