Chronik

Salzburg bekommt Anschluss an Berlin-Tegel zurück

Jahrelang verband Air Berlin den Salzburg Airport mit dem Flughafen in Berlin-Tegel. Nach der Insolvenz fiel diese Verbindung weg. Ab 25. März steht Berlin-Tegel wieder auf dem Flugplan. Eurowings fliegt mit einer 76-sitzigen Dash 8-Q 400.

Berlin rückt wieder näher an Salzburg heran: Eine Eurowings Dash 8-Q 400 verbindet die Städte künftig wieder – in knapp einer Stunde.  SN/salzburg airport
Berlin rückt wieder näher an Salzburg heran: Eine Eurowings Dash 8-Q 400 verbindet die Städte künftig wieder – in knapp einer Stunde.

In den vergangenen Jahren war die Flughafenregion Salzburg durch Air Berlin mit dem Flughafen Berlin Tegel (TXL) verbunden. Es war eine heißbegehrte und gut gebuchte Flugverbindung für Geschäftsreisende und für Passagiere, die über Berlin in die weite Welt reisten. Leider fiel diese Destination im Vorjahr der Insolvenz der Air Berlin zum Opfer.

Von Montag bis Samstag fliegt Eurowings zwei Mal täglich

Jetzt bekommt der Salzburg Airport die Strecke wieder zurück. Ab 25. März fliegt Eurowings, eine Tochter der Lufthansa, die Verbindung zwischen Salzburg und Berlin-Tegel. Von Montag bis Samstag wird eine 76-sitzige Bombardier DH-8Q-400 die Fluggäste zweimal täglich in die deutsche Hauptstadt bringen. Am Sonntag gibt es eine Verbindung. Die Flugzeit beträgt knapp eine Stunde.

Bettina Ganghofer: "Das ist ein Motivationsschub für uns alle"

Bettina Ganghofer, Geschäftsführerin der Salzburger Flughafen GmbH: "Geduld haben, beharrlich sein und hinter den Kulissen arbeiten - so hat unser Motto in den vergangenen Monaten gelautet. Und es hat sich ausgezahlt. Salzburg hat

Berlin-Tegel zurück. Es ist ein Motivationsschub für uns alle und im wahrsten Sinne des Wortes beflügelnd. Salzburg durfte von Anfang an Teil der österreichischen Eurowings-Erfolgsgeschichte sein, darauf können wir stolz sein."

"Von der Verbindung profitieren auch viele Geschäftsreisende"

LH-Stv. Christian Stöckl, Aufsichtsratsvorsitzender des Flughafens: "Nach den Insolvenzen von Air Berlin und Niki ist es für den Salzburger Flughafen in einem geänderten Umfeld äußerst herausfordernd, neue Strategien zu entwickeln und Fluggesellschaften an den Standort Salzburg zu binden. Umso erfreulicher ist es, dass Eurowings jetzt sein Angebot am Salzburger Flughafen erweitert und zusätzlich die Verbindung nach Berlin und damit auch Verbindungen in das europäische Streckennetz anbietet. Davon profitiert nicht nur der Salzburger Flughafen, sondern vor allem die vielen Geschäftsreisenden und Passagiere aus der gesamten Region."

(SN)

Aufgerufen am 18.02.2018 um 10:42 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/salzburg-bekommt-anschluss-an-berlin-tegel-zurueck-24026218

Kritik: Pachtnachlass bei Franziskischlössel?

Kritik: Pachtnachlass bei Franziskischlössel?

Dass es für den Umbau des stadteigenen Franziskischössels angeblich eine indirekte Subvention an den Pächter gab, ärgert die Stadt-ÖVP. Sie will nun das Kontrollamt einschalten. Für den Einbau von zwei Suiten …

Eurowings könnte Lauda-Flieger samt Crews mieten

Aus Wettbewerbsgründen durfte die Air-Berlin-Tochter Niki im Dezember nicht an die Lufthansa verkauft werden - sie könnte nun aber doch noch für deren Billigflieger Eurowings an den Start gehen. Die Lufthansa-…

Meistgelesen

    Video

    Letzter Flug von Air Berlin landet Freitagabend in Tegel
    Play

    Letzter Flug von Air Berlin landet Freitagabend in Tegel

    Die insolvente Air Berlin beendet am Freitag nach knapp 40 Jahren ihren Flugbetrieb. Die letzte Maschine mit eigener Air-Berlin-Flugnummer …

    Schlagzeilen