Chronik

Salzburger Forscher wollen die Krise der Demokratie mithilfe der Physik erklären

Was haben der Brexit und ein Eisblock gemeinsam? Wissenschafter suchen neue Wege, um politische Phänomene zu deuten.

Forscherin Patricia Palacios: „Die Signale sind da. Wir brauchen bessere Erklärungsmodelle.“  SN/ANTON PRLIC
Forscherin Patricia Palacios: „Die Signale sind da. Wir brauchen bessere Erklärungsmodelle.“

In der medialen Welt ist es längst erwiesen: Die Demokratie ist auf dem absteigenden Ast. Seit dem Jahr 2010 wurden laut der Mediensuchmaschine Factiva 1700 Artikel veröffentlicht, die eine "Bedrohung der Demokratie" sehen. In den vierzig Jahren davor waren es ...

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie weitere 3 Monate um 0,99 Euro pro Monat.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 16.10.2019 um 12:05 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/salzburger-forscher-wollen-die-krise-der-demokratie-mithilfe-der-physik-erklaeren-64408675