Chronik

Salzburger Traditionshotel hat seinen alten Namen wieder

Mit kulinarischen Köstlichkeiten und tanzend in das neue Jahr: Im Imlauer Hotel Pitter Salzburg gab es Grund zum Feiern.

Das Hotel Pitter ist ein Haus mit großer Tradition.  SN/franz neumayr - pressefoto neumayr
Das Hotel Pitter ist ein Haus mit großer Tradition.
Georg Imlauer mit Frau Ingrid beim Tanz ins neue Jahr.  SN/franz neumayr - pressefoto neumayr
Georg Imlauer mit Frau Ingrid beim Tanz ins neue Jahr.
Mit Freude ins neue Jahr: Im Bild die Familie Imlauer, v.l. Thomas Imlauer mit Lebensgefährtin Maria Strobl, Ingrid und Georg Imlauer.  SN/franz neumayr - pressefoto neumayr
Mit Freude ins neue Jahr: Im Bild die Familie Imlauer, v.l. Thomas Imlauer mit Lebensgefährtin Maria Strobl, Ingrid und Georg Imlauer.
Küchenchef Thomas Reischl und sein Team sorgten für die kulinarischen Freuden im Imlauer Hotel Pitter.  SN/franz neumayr - pressefoto neumayr
Küchenchef Thomas Reischl und sein Team sorgten für die kulinarischen Freuden im Imlauer Hotel Pitter.
Ein Festschmaus auch für das Auge.  SN/franz neumayr - pressefoto neumayr
Ein Festschmaus auch für das Auge.

"Unsere Silvestergala ist vermutlich die einzige Gelegenheit in der Stadt, bei Livemusik den Jahreswechsel zu feiern und so richtig zu tanzen", erzählt Hotelier Georg Imlauer, der die Idee, einen Ball zum Jahreswechsel sowohl für seine Gäste als auch für die Einheimischen zu veranstalten, 2014 zum ersten Mal umsetzte. Zu feiern gab es für die Salzburger Hoteliersfamilie Imlauer nebst dem neuen Jahr aber noch etwas ganz besonderes. "Um Mitternacht zum Jahreswechsel verabschieden wir uns von der Hotelkette Crowne Plaza. Das heißt, ab sofort läuft das Traditionshotel wieder unter dem ursprünglichen Namen als Imlauer Hotel Pitter Salzburg", strahlt Georg Imlauer. Gefeiert wurde ausgiebig im Pitter Saal als auch in der Imlauer Sky Bar & Restaurant über den Dächern der Stadt. Ganz besonders war die Atmosphäre unter den herrlich glitzernden Glaskuppeln im Pitter Saal.

Zum perfekten Silvesterabend gehörte auch ein 6-gängiges Gala Dinner. Aus der Hauben-prämierten Restaurantküche wurde ein Duett von Jakobsmuschel und Wildlachs, eine Essenz von der Wildente, ein Wildfang Heilbuttfilet auf Safran-Vanille-Fond und lila Kartoffel-Gnocchi, ein Heidelbeer-Yuzu Sorbet mit einem Schaum vom Pommery Rosé Champagner und ein großartiges Dessertbuffet kredenzt. Danach schwangen die Gäste zu den schwungvollen Klängen einer 8-köpfigen Big Band das Tanzbein bis in die frühen Morgenstunden.

(SN)

Aufgerufen am 25.04.2018 um 02:19 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/salzburger-traditionshotel-hat-seinen-alten-namen-wieder-22421053

Im Windschatten des Landeshauptmannes

Im Windschatten des Landeshauptmannes

Seit elf Jahren leitet Thomas Kerschbaum das Büro von Wilfried Haslauer und fungiert als Pressesprecher des Landeshauptmannes. Der Niederösterreicher ist ein Ausdauerfreak. Wo immer Wilfried Haslauer …

Das Wetteifern um die Gunst der ÖVP hat begonnen

Welche Strategie verfolgen SPÖ, FPÖ, Neos und Grüne? Biedern sie sich der ÖVP an? Oder gehen sie mit Bedingungen in die Sondierungen? Ein Überblick. Verlässlichkeit, Handschlagqualität und konkrete Inhalte - …

Meistgelesen

    Schlagzeilen