Chronik

Salzburgerin holt Europa-Staatspreis in Wien

Mit einer Reise durch Europa, ganz ohne Ticket, gewann Katharina Moser 10.000 Euro.

Katharina Moser überzeugte.  SN/privat, sascha osaka
Katharina Moser überzeugte.

"Route28" heißt das Projekt, für das Außenminister Sebastian Kurz die 33-jährige Katharina Moser am Dienstag mit dem Europa-Staatspreis auszeichnete. Die Salzburgerin, die in Wien selbst in einer Wohngemeinschaft mit jungen Menschen aus acht Nationen lebte, hat auf www.route28.eu einen Spaziergang mit Stationen in Wien entwickelt, der Europa an einem Fleck zeigen soll. "Wir haben etwa eine Genießerroute mit polnischem Essen und französischem Apéro entwickelt", berichtet sie. Ziel: Europa ohne Klischees kennenlernen. Der Preis ist mit 10.000 Euro dotiert.

"Es ist beeindruckend, mit wieviel Engagement und Überzeugungskraft Katharina Moser ihr Projekt auf die Beine gestellt hat", sagte Bundesminister Sebastian Kurz am Dienstag. "Route28 - die Europareise mitten in Wien" ist das Siegerprojekt des Jahres 2017. "Mit innovativen Ideen und professioneller Umsetzung begeistert Moser für Europa. Sie leistet dadurch einen wertvollen Beitrag für ein bürgernahes Europa", so Kurz.

Aufgerufen am 01.04.2020 um 04:21 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/salzburgerin-holt-europa-staatspreis-in-wien-10616914

40.000 Salzburger sind jetzt unter Quarantäne

40.000 Salzburger sind jetzt unter Quarantäne

Nach Flachau, dem Gasteinertal und Großarltal ist nun auch über Zell am See, Saalbach und Altenmarkt die Quarantäne verhängt worden. In Saalbach sei das Problem "hausgemacht", sagt der Ortschef. In Zell am …

Taxifahrer wollen Geschäft mit Lieferdiensten retten

Taxifahrer wollen Geschäft mit Lieferdiensten retten

Die Situation für die Taxifahrer sei derzeit katastrophal. Das sagt Leonhard Berchtold, einer von elf Gesellschaftern eines Zusammenschlusses von Salzburger Taxiunternehmern. Die Umsätze gingen derzeit gegen …

Salzburg nimmt Intensivpatienten aus Frankreich auf

Salzburg nimmt Intensivpatienten aus Frankreich auf

Österreich wird dem schwer von der Coronavirus-Pandemie getroffenen Frankreich bei der Behandlung von Infizierten unter die Arme greifen. Drei schwer an Covid-19 erkrankte Personen werden zur Behandlung nach …

Schlagzeilen