Chronik

Sanierungsplan für die alten Wehrmauern

An der mächtigen Befestigungsanlage nagt der Zahn der Zeit. Für die Beseitigung aller Schäden fehlt das Geld. Ein neues System soll helfen.

Ein Baugerüst thront an der mächtigen Wehrmauer zwischen dem Barbaraturm und dem Kupelwieser-Schlössl von Familie Widrich auf dem Mönchsberg. Vor einem Jahr hatten Bergputzer an der acht Meter hohen Mauer ein Loch entdeckt. Drei große Mauersteine waren ausgebrochen und abgestürzt, der größte wog 200 Kilogramm.

Weiterlesen wenn Sie mehr wissen wollen

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie jetzt weitere 30 Tage kostenlos.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 21.10.2018 um 01:48 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/sanierungsplan-fuer-die-alten-wehrmauern-29244508