Chronik

Seekirchen: Alkolenkerin geriet mit Auto auf Gleise der Westbahn

Gefährliche Situation in Seekirchen: Eine 48-jährige betrunkene Autofahrerin aus Salzburg bog falsch ab und blieb mit ihrem Wagen auf den Gleisen der Westbahnstrecke stecken.

Symbolbild. SN/bilderbox
Symbolbild.

Zu diesem brenzligen Vorfalll war es am Sonntagabend gekommen. Die 48-Jährige aus der Stadt Salzburg war laut Polizeibericht mit ihrem Auto vom Strandbad Seekirchen in Richtung Ortszentrum unterwegs.

"Direkt auf den Bahngleisen bog die 48-jährige Salzburgerin nach links (...) ab", hieß es dann im Polizeibericht. Nach zirka 50 Meter Fahrt zwischen den Gleiskörpern kam sie zu stehen und konnte weder vor noch zurück. Die Westbahnstrecke wurde umgehend für den Bahnverkehr gesperrt.

Zur Fahrzeugbergung rückte die Freiwillige Feuerwehr Seekirchen mit vier Fahrzeugen und 15 Mann Besatzung zum Unfallort aus. Die Westbahnstrecke war in der Zeit von 22:07 Uhr bis 22:57 Uhr gesperrt.

Ein bei der Frau durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von 1,4 Promille. Am Fahrzeug entstand kein Sachschaden. ÖBB-Fachleute nehmen den Gleiskörper am Montag in Augenschein.

Quelle: SN

Aufgerufen am 29.10.2020 um 01:02 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/seekirchen-alkolenkerin-geriet-mit-auto-auf-gleise-der-westbahn-74074585

Kommentare

Schlagzeilen