Chronik

Seekirchen: Vier tote Biber an der Fischach entdeckt - Tiere erschossen

Die teils verwesten geschützten Tiere wurden in Seekirchen in der Fischach  gefunden. In zwei Bibern steckten Projektile. Die Behörden ermitteln.

Biber sind jagdlich ganzjährig geschonte Tiere. Auch die EU schützt sie streng. SN/robert ratzer
Biber sind jagdlich ganzjährig geschonte Tiere. Auch die EU schützt sie streng.

Bereits am Montagabend hatte ein Anrainer in der Fischach im Gemeindegebiet von Seekirchen den ungewöhnlichen Fund gemacht. Und Alarm geschlagen. Die vier Biber - diese sind zwar jagdbare Tiere, aber vollkommen geschont, weil streng geschützt - waren nicht nur bereits teilweise verwest: Zumindest bei zwei der Nager besteht der dringende Verdacht auf einen illegalen Abschuss. "Laut den Röntgenbildern sind bei zwei der Biber eindeutig Projektile zu sehen. Sie könnten von einer kleinkalibrigen Waffe stammen", betont Landesveterinärdirektor Josef Schöchl. Man habe ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 26.11.2020 um 12:06 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/seekirchen-vier-tote-biber-an-der-fischach-entdeckt-tiere-erschossen-61249915