Chronik

So kennen wir Wild noch nicht

Spitzenkoch Rudi Obauer und Jäger Christoph Burgstaller waren gemeinsam auf der Pirsch und in der Küche. Das Ergebnis gibt es jetzt als Buch.

Rudi Obauer und Christoph Burgstaller auf der Pirsch.  SN/armin walcher
Rudi Obauer und Christoph Burgstaller auf der Pirsch.

Vogelbeerkonfitüre kennt man ja, aber: Wer ist schon auf die Idee gekommen, Flechten kulinarisch zu verwenden? Einen Monat lang in Kräuterlikör eingelegt und anschließend frittiert, passen sie zu Fleisch oder auch zu Desserts, wie Spitzenkoch Rudi Obauer versichert. Er rät zur sparsamen Dosierung, das ultimative Waldaroma wird von gewöhnungsbedürftigem, metallischem Geschmack begleitet.

Wer gedacht hat, die Wildküche beginnt mit Rehgulasch und endet mit Hirschbraten, der wird jetzt eines Besseren belehrt: Vier-Hauben-Koch Rudi Obauer aus Werfen und Berufsjäger Christoph ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 16.01.2021 um 10:03 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/so-kennen-wir-wild-noch-nicht-69600895