Chronik

"Superbatterie": Zeppezauerhaus setzt sich selbst unter Strom

Die Hütte auf dem Untersberg hängt nicht mehr am allgemeinen Energienetz. Eine leistungsstarke Batterie und eine Photovoltaikanlage sorgen jetzt für Strom.

Die Photovoltaikanlage ist bereits länger montiert, am Freitag lieferte ein Hubschrauber eine tonnenschwere Blei-Carbon-Batterie an: Die Stromversorgung des Zeppezauerhauses auf dem Untersberg läuft künftig völlig autark. "Damit sind wir ein Vorreiter für ganz Österreich und leisten einen Beitrag zum Umweltschutz", sagt Hüttenwart Andreas Joiser.

"

Die Salzburger Firma NET Neue Energie Technik GmbH zeichnet für das Stromsystem verantwortlich. Zusätzlich zur Sonnenenergie versorgen künftig ein Blockheizkraftwerk und eine spezielle Blei-Carbon-Batterie das Zeppezauerhaus mit Strom. "Die Batterie ist langlebig, sehr robust und verschmutzt nicht", sagt der NET-Chef Franz Schweighofer. Die 48-Volt-Batterie für die Hütte auf dem Untersberg besteht aus 72 Zellen und wiegt mehr als vier Tonnen. Der Hubschrauber musste am Freitag mehrere Mal hin und her fliegen, um die schwere Fracht auf den Untersberg zu bringen. Der starke Fönwind erschwerte die Arbeit. "Wir waren kurz davor abzubrechen", sagt Pilot Christoph Oberhumer.

"

Quelle: SN

Aufgerufen am 23.09.2018 um 11:15 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/superbatterie-zeppezauerhaus-setzt-sich-selbst-unter-strom-974758

DJ Peter gibt Gas mit Oldies aus den Siebzigern

DJ Peter gibt Gas mit Oldies aus den Siebzigern

Heimlich horchte Peter Rebhan in den 70ern Radio. Später kaufte er sich von seinem ersten Verdienst eine Stereoanlage und ersteigerte zwei Lautsprecher. Das war sein Beginn vor dem Mischpult. Im Nachtkastl …

Schlagzeilen