Chronik

Tödlicher Jagdunfall: 65-jähriger Pinzgauer starb

Rettungseinsatz für das Team des „Alpin Heli 6“ (Archivbild).  SN/sn
Rettungseinsatz für das Team des „Alpin Heli 6“ (Archivbild).

Ein 65-Jähriger aus Saalfelden ist am Samstagnachmittag während der gemeinsamen Jagd mit seinem Schwiegersohn tödlich verunglückt. Nach dem Schuss auf einen Hirsch in einem sehr steilen Gelände im Mühlbachtal in der Gemeinde Niedernsill hielten die beiden Männer Nachschau, wobei der 65-Jährige ausrutschte und auf losem Geröll etwa 50 bis 100 Meter Richtung Bachbett rutschte. Dort blieb er regungslos liegen.

Der Verunglückte wurde mittels Seil von der Besatzung des "Alpin Heli 6" bei schon eintretender Dunkelheit geborgen. Nach der Bergung konnte vom Notarzt nur mehr der Tod festgestellt werden.

Aufgerufen am 26.09.2022 um 10:43 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/toedlicher-jagdunfall-65-jaehriger-pinzgauer-starb-108358903

Schöne Heimat

Gemeinsam machen sich die Fliege und die Mistbiene ans Nektarsammeln

Von Gabriela Heimhofer
26. September 2022
Die Blüten der Herbstastern sind derzeit, wenn die Sonne scheint, bestens von vielen Insekten …

Kommentare

Schlagzeilen