Chronik

Umwelttaucher holen Tonnen an Müll und Unrat aus den Salzburger Seen

Ein leckes Ölfass hatte vor einer Woche für Umweltalarm am Wolfgangsee gesorgt. Auch am Sonntag suchten Taucher wieder nach Unrat in den Tiefen des Sees. Und machten in kurzer Zeit reiche Beute.

Wieder beförderten Taucher bei ihrem Einsatz am Sonntag am Wolfgangsee alte Ölfässer zutage. Doch diesmal Gott sei Dank ohne Inhalt. "Eines der Fässer war so verrottet, da ist längst alles ausgelaufen, falls da jemals etwas drin war", sagt Sascha Krüger, Obmann der Salzburger Umwelt- und Abfalltaucher. Es sei sicher zig Jahre am Grund des Sees gelegen.

Seit sechs Jahren sucht er mit seinen Taucherkollegen, die allesamt ehrenamtlich für den Verein arbeiten, die Salzburger Seen nach Müll ab. Bis ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 27.01.2022 um 05:54 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/umwelttaucher-holen-tonnen-an-muell-und-unrat-aus-den-salzburger-seen-104841046