Chronik

Versteigerte Badehütte am Wolfgangsee: Neue Besitzerin bleibt vorerst unbekannt

Zuschlag für 755.000 Euro bei Versteigerung in Eiseskälte im Gerichtsgarten. Manche Bieter sprachen von einem unrealistischen Preis.

Die begehrte alte Badehütte am Wolfgangsee an der Luegerstraße. SN/privat
Die begehrte alte Badehütte am Wolfgangsee an der Luegerstraße.

Die denkwürdige Versteigerung einer baufälligen Badehütte am Wolfgangsee in St. Gilgen am Bezirksgericht in Thalgau sorgt nach wie vor für Emotionen und Diskussionen: Wie berichtet war auch der frühere Salzburger Landesrat Wolfgang Eisl, nunmehr Wirtschaftsprüfer und Steuerberater, im Auftrag einer Klientin bei dieser Versteigerung anwesend und hatte anfangs auch mitgeboten.

"Man muss sich vorstellen, dass der Bezirksrichter angesichts der zahlreichen Bieter und des vorhandenen Platzes kurzerhand die Versteigerung in den Garten des Gerichtsgebäudes verlegt hat. Ehrlich gesagt, mir ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 16.01.2021 um 08:42 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/versteigerte-badehuette-am-wolfgangsee-neue-besitzerin-bleibt-vorerst-unbekannt-96562030