Chronik

Ein Brauch, der Segen schenkt: Palmbuschen - am liebsten selbst gebunden

Palmkatzerl, Stechpalme, Wacholder, Segen, Eibe, Zedern, Buchs und ein Haselnussstecken - das sind die "Zutaten" für einen traditionellen Palmbuschen. Was der Brauch zu bedeuten hat, wie das Selberbinden geht und wer was in sein Werk einarbeitet.

Sie binden in Windeseile Äste und Zweige zu kunstvollen Palmbuschen, stehen am Salzburger Residenzplatz und bieten ihre Kunstwerke zum Verkauf an: Die Flachgauer Landjugend hat Erfahrung im Binden. Die gibt sie jedes Jahr an die Salzburgerinnen und Salzburger weiter. "Was ...

30 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie weitere 3 Monate um 0,99 Euro pro Monat.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 20.10.2019 um 09:27 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/video-ein-brauch-der-segen-schenkt-palmbuschen-am-liebsten-selbst-gebunden-68694589