Chronik

Vier Kündigungen: Salzburger ASVÖ-Büro steht still

Rechnungsprüfer fordert volle Aufklärung der Vorwürfe in außerordentlicher Generalversammlung.

Schlechtes Betriebsklima beim ASVÖ Salzburg: Geknickte Mitarbeiter kehren dem Präsidium den Rücken. SN/gepa pictures/ andreas pranter
Schlechtes Betriebsklima beim ASVÖ Salzburg: Geknickte Mitarbeiter kehren dem Präsidium den Rücken.

Der Sportverband ASVÖ Salzburg löst sich langsam in seine Einzelteile auf. Nach der fristlosen Entlassung von Geschäftsführer Michael Nußbaumer haben am Mittwoch gleich vier Büromitarbeiter die Kündigung eingereicht. Damit verbleiben ein Projektmitarbeiter und zwei Trainer, die allerdings nur geringfügig beschäftigt bzw. beim ASVÖ-Bund angestellt sind.

Eine der abtrünnigen Mitarbeiterinnen ist Julia Mitteregger, die bisher als Trainerin und Projektbetreuerin tätig war. Das Betriebsklima habe durch die Vorgangsweise des Präsidiums sehr gelitten, sagt sie. "Denen geht es überhaupt nicht mehr ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 22.01.2021 um 07:26 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/vier-kuendigungen-salzburger-asvoe-buero-steht-still-66833536