Chronik

Von Bergheim nach Spanien - Tierschützer filmten heimlich Kälbertransport mit

Der Verein gegen Tierfabriken (VGT) hat nach eigenen Angaben einen gesetzeswidrigen Transport von Kälbern dokumentiert. Der Transport war demnach Ende Februar 22 Stunden ohne Pause von Bergheim nach Vic in Spanien unterwegs.

Erlaubt sind aber maximal 19 Stunden, so der Verein gegen Tierfabriken. Auf den behördlich abgestempelten Transportdokumenten waren den Tierschützern zufolge 18,9 Stunden angegeben.

Als Ruheort wurde demnach nach neun Stunden die Stadt Savona in der Transportplanung eingetragen. Der angegebene Stopp wurde aber "einfach ignoriert", prangert der VGT an. Die in den Dokumenten eingetragene Ruhepause habe in diesem Fall nur in der Parknische auf der Autobahn stattgefunden, die Kälber seien nicht von den Lkw heruntergeholt worden.

Die ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 26.11.2020 um 10:51 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/von-bergheim-nach-spanien-tierschuetzer-filmten-heimlich-kaelbertransport-mit-67858372