Chronik

Wolf dürfte Schafherde in Embach angegriffen haben

Vier Lämmer sind tot, zwei Schafe verletzt und 17 weitere Tiere waren am Tag nach dem Angriff nicht mehr auffindbar. Es dürfte der Wolf, der zuletzt in Großarl war, gewesen sein.

Wolfgang Ries mit seinen Steinschafen, einer bedrohten Nutztierart. SN/anton kaindl
Wolfgang Ries mit seinen Steinschafen, einer bedrohten Nutztierart.

Der Hof von Wolfgang Ries liegt abgelegen am Ende eines Güterwegs auf der Sonnseite über dem Lender Ortsteil Embach. Die Farben an diesem Herbsttag und der Blick über das Dorf und die Tauern auf der anderen Talseite sind traumhaft. "Aber ...

30 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie weitere 3 Monate um 0,99 Euro pro Monat.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 22.11.2019 um 10:01 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/wolf-duerfte-schafherde-in-embach-angegriffen-haben-78093964