Kultur

650 Jahre altes Mesnerhaus in Rauris wird wieder belebt

Weil ein Vikar keine Miete zahlen wollte, kam es 1367 zur ersten Erwähnung des Mesnerhauses. Danach war dort vieles untergebracht, unter anderem ein Kino. Seit Jahrzehnten steht es leer.

Bis zum Jahr 1936 hat der Mesner von Rauris mit seiner Familie im Mesnerhaus direkt neben der Kirche gewohnt. Das war der Großvater von Karl Granegger, der heute Mesner von Rauris ist. "Danach war in dem Haus eine Schulklasse untergebracht und kurz auch das Gemeindeamt", erzählt Granegger. Nach dem Krieg hat man oben in mehreren bescheidenen Zimmern arme Leute untergebracht. "Das waren alles nicht geheizte Durchgangszimmer. Im Erdgeschoß gab es auch eine feuchte Wohnung. Da haben sie im Winter in ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 27.09.2020 um 01:03 auf https://www.sn.at/salzburg/kultur/650-jahre-altes-mesnerhaus-in-rauris-wird-wieder-belebt-68241610