Kultur

Berufsfischer erhält Preis für Lyrik

Hans Eichhorn erhält den von Land Salzburg und Bundeskanzleramt ausgelobten Georg-Trakl-Preis.

Hans Eichhorn SN/land salzburg/privat/hans eichhorn
Hans Eichhorn

Hans Eichhorn wird heuer mit dem Georg-Trakl-Preis für Lyrik ausgezeichnet. Der von Land Salzburg und Bundeskanzleramt mit 10.000 Euro dotierte Preis wird 26. November 2019 im Rahmen des Dialoge-Festivals in der Stiftung Mozarteum verliehen; die Laudatio wird Brita Steinwendtner halten. Hans Eichhorn, 1956 in Vöcklabruck geboren, lebt als Schriftsteller und Berufsfischer am Attersee.

"Mit diesem Preis wollen wir Hans Eichhorn und seine bisherigen Werke ehren sowie auch den Stellenwert der Lyrik unterstreichen", teilte Landeshauptmann-Stellvertreter Heinrich Schellhorn (Grüne) am Mittwoch mit.

"Mit Eichhorn wird ein Autor ausgezeichnet, dessen umfang- und facettenreiches, jedoch relativ unbekannt gebliebenes lyrisches Werk eine phänomenologische Bestandsaufnahme des Alltags ist, seiner Schönheiten und Irritationen, seines Glanzes und seiner Brüche", so heißt es in der Begründung der Jury. Und weiter: Seine Gedichte seien von visueller Kraft geprägt, von großem Feingefühl für die minutiöse Beobachtung von Dingen, Menschen, sozialer Ausgrenzung und gesellschaftlichen Fehlentwicklungen, für die leichtfertige Zerstörung der Umwelt ebenso wie für die vielstimmige "Morgenoper" des Erwachens auf dem See und für die Sommerkulisse aus Wasser, Gebirge und Licht in Trakl'scher Farbenpracht.

Nach Angaben der Landeskorrespondenz wurde der Georg Trakl Preis für deutschsprachige Lyrik anlässlich der 65. Wiederkehr des Geburtstages des Salzburger Dichters am 3. Februar 1952 erstmals gestiftet. Ausgezeichnet wird damit ein lyrisches Gesamtwerk. Die Vergabe erfolgt heuer wieder an einen österreichischen Lyriker. Basis ist der Vorschlag einer dreiköpfigen Jury. Diese bestand heuer aus Brita Steinwendtner, Gerhard Melzer und Christine Riccabona und trat Anfang Oktober zusammen. Die Entscheidung für Hans Eichhorn fiel einstimmig aus.

Quelle: SN

KULTUR-NEWSLETTER

Jetzt anmelden und wöchentlich die wichtigsten Kulturmeldungen kompakt per E-Mail erhalten.

*) Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 20.10.2020 um 08:35 auf https://www.sn.at/salzburg/kultur/berufsfischer-erhaelt-preis-fuer-lyrik-78807061

Dudeln und Jodeln wird jetzt erforscht

Dudeln und Jodeln wird jetzt erforscht

Die Sackpfeifer haben seit jeher in Salzburg musiziert. Zwar ist kein altes, original hiesiges Instrument erhalten, schon gar keine passenden Noten. Trotzdem werden jetzt einige Nachweise gelüftet, dass das …

Kommentare

Schlagzeilen