Kultur

Drei Bürgermeister und ein Pfarrer als Sternsinger unterwegs

In Köstendorf hat sich eine illustre Runde zusammengefunden, um als Heilige Drei Könige samt Sternträger Geld für den guten Zweck zu sammeln.

Sternsingen ist in Köstendorf nicht nur etwas für Kinder – wie das Bild zeigt: Von links Pfarrer Helmut Friembichler, die beiden Altbürgermeister Josef Krois und Franz Santner sowie der amtierende Bürgermeister Wolfgang Wagner.  SN/privat
Sternsingen ist in Köstendorf nicht nur etwas für Kinder – wie das Bild zeigt: Von links Pfarrer Helmut Friembichler, die beiden Altbürgermeister Josef Krois und Franz Santner sowie der amtierende Bürgermeister Wolfgang Wagner.

Zwölf Kinder-, Jugend und Erwachsengruppen sind auch heuer wieder in der Gemeinde Köstendorf unterwegs um Geld für die Dreikönigsaktion der Katholischen Jungschar zu sammeln. Bereits zum vierten Mal sind die beiden Altbürgermeister und Ehrenbürger der Gemeinde Köstendorf, Franz Santner und Josef Krois, mit dem amtierenden Bürgermeister Wolfgang Wagner (ÖVP) und Pfarrer Helmut Friembichler in ihrer Gemeinde unterwegs um für die Sternsingeraktion zu sammeln.

Wolfgang Wagner zeigt sich sichtlich gerührt von den dabei stattfindenden Begegnungen im Ort: "Es freut mich sehr, mit so stimmgewichtigen Musikanten zu singen. Es ist schön und erfüllt uns mit Freude, dass wir so herzlich aufgenommen werden und den Menschen eine Freude bereiten können." Altbürgermeister Franz Santner mit seinen mehr als 75 Jahren ist auch für die Zukunft motiviert: "Wenn es meine Gesundheit erlaubt und mich unser Pfarrer wieder braucht, werde ich gerne wieder mitgehen."

Quelle: SN

Aufgerufen am 24.01.2019 um 11:35 auf https://www.sn.at/salzburg/kultur/drei-buergermeister-und-ein-pfarrer-als-sternsinger-unterwegs-63483199

Die Weichen in Richtung Zukunft gestellt

Die Weichen in Richtung Zukunft gestellt

Der Verein Kunstbox hat sich binnen 15 Jahren zu einem kulturellen Leuchtturm in Salzburg entwickelt. Jetzt wird am Morgen gearbeitet. "Manchmal wird einem bang", sagt der Hausherr. Die Rede ist von Leo …

Kommentare

Schlagzeilen