Kultur

Ein gelernter Spengler wurde zu Salzburgs erstem Kammersänger

Erstmals in der 125-jährigen Geschichte des Salzburger Landestheaters wurde am Dienstag der Ehrentitel des Kammersängers verliehen. Franz Supper, seit 32 Jahren am Haus, darf sich fortan mit diesem Ehrentitel schmücken. Der Tenor aus dem Burgenland hat seinen Lehrberuf für den Traum von einer Opernkarriere aufgegeben.

Tenor Franz Supper als Titelheld in „Hoffmanns Erzählungen“ am Salzburger Landestheater. SN/lt/anna-maria löffelberger
Tenor Franz Supper als Titelheld in „Hoffmanns Erzählungen“ am Salzburger Landestheater.

Die Macht des Schicksals ist unausweichlich - nicht nur in Giuseppe Verdis gleichnamiger Oper. Franz Supper könnte seit vier Jahrzehnten für wetterfeste Häuser im Burgenland sorgen. Anstatt auf Dächern sein Tagwerk zu verrichten, lässt der gelernte Spengler Abend für Abend seine Tenorstimme auf der Opernbühne erstrahlen. Seit Dienstagabend darf sich der Publikumsliebling des Salzburger Landestheaters mit dem Ehrentitel Kammersänger schmücken - der erste in der Geschichte Salzburgs.

Ein Auftritt auf einer Hochzeit gab dem Leben des damals 24-Jährigen ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 01.10.2020 um 04:13 auf https://www.sn.at/salzburg/kultur/ein-gelernter-spengler-wurde-zu-salzburgs-erstem-kammersaenger-70954615

karriere.SN.at