Kultur

Flach? Super. Ein Gau wird zur Kunstzone

Mit dem Festival Supergau soll Kunst aufs Land ziehen. Im Flachgau nehmen erste Projekte Form an.

Die Künstlerinnen und Künstler trafen sich für erste Erkundungen zum Festival Supergau. SN/supergau/heine
Die Künstlerinnen und Künstler trafen sich für erste Erkundungen zum Festival Supergau.

Das Baumaterial haben Alexander Römer und Clemens Bauder schon beisammen. Es lässt sich gut aufbewahren und einfach transportieren. "Wir arbeiten mit 1200 Strohballen", erzählen die Künstler. Aus dem Stroh wollen sie eine begehbare Skulptur bauen: Einen "Superort" für das neue Festival Supergau, das im Mai 2021 das Land Salzburg zum Großraum für zeitgenössische Kunst ausruft.

Mit 15 ausgewählten Projekten "wollen wir gewissermaßen eine neue Schicht über den Flachgau legen", sagt Tina Heine, als sie bei einem Pressetermin im ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 26.10.2020 um 06:15 auf https://www.sn.at/salzburg/kultur/flach-super-ein-gau-wird-zur-kunstzone-93600577