Kultur

Neujahrskonzert 2016: Pausenfilm zeigt Salzburgs schönste Seiten

Bei strahlendem Sommerwetter wurden Musiker der Wiener Philharmoniker mitten in den Hellbrunner Wasserspielen in Szene gesetzt.

Ein Millionenpublikum wird am 1. Jänner 2016 auch Salzburgs schönste Seiten sehen: Weil Salzburg 2016 zweihundert Jahre bei Österreich ist, ist das Bundesland Hauptdarsteller im Pausenfilm des Neujahrskonzerts der Wiener Philharmoniker. Am Donnerstag filmte das Team um Regisseur Ernst Grandits Produzent Georg Riha vor dem Schloss Hellbrunn und in Mattsee. Im Film wird Wolfgang Amadeus Mozart durch Salzburg führen.

Auch 2016 wird das Großereignis Neujahrskonzert weltweit übertragen. 50 Millionen Menschen in 90 Länder wurden im Vorjahr erreicht. Mariss Jansons wird am 1. Jänner 2016 am Pult der Wiener Philharmoniker im Goldenen Saal des Musikvereins stehen. Der Auftritt wird der dritte Einsatz des Letten beim Neujahrskonzert sein. Der 72-jährige Dirigent hatte bereits 2006 und 2012 den Taktstock am Pult der Philharmoniker geschwungen. Ihm wird nun die Ehre gebühren, das 75-jährige Jubiläum des Neujahrskonzertes zu leiten.

Quelle: SN

Aufgerufen am 13.11.2018 um 09:17 auf https://www.sn.at/salzburg/kultur/neujahrskonzert-2016-pausenfilm-zeigt-salzburgs-schoenste-seiten-2251123

Schlagzeilen