Kultur

Stiftung Mozarteum eröffnet neue Spielstätte

 SN/ism

Die Coronakrise hat die Stiftung Mozarteum hart getroffen. Die Schließung der Mozart-Museen seit März dürfte der Institution im Geschäftsjahr 2020 einen Verlust in Höhe von bis zu 2,5 Millionen Euro bescheren - umgerechnet 20 Prozent des Gesamtumsatzes. "Es geht an die Substanz der Stiftung", erläutert Geschäftsführer Tobias Debuch: "Den Ankauf eines Mozart-Briefs könnten wir uns derzeit nicht leisten."

Der Umbau des Pausenfoyers wird das zentrale Projekt der nächsten Monate. Im September beginnen die Vorarbeiten, ab Februar weicht der ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 26.01.2021 um 01:44 auf https://www.sn.at/salzburg/kultur/stiftung-mozarteum-eroeffnet-neue-spielstaette-89566981