Politik

Bienen-Volksbegehren: Bayern spornen Österreicher an

Die Initiatorin des Volksbegehrens in Bayern ermutigt auch die Österreicher, für den Artenschutz zu kämpfen. Einer ihrer Mitstreiter war am Mittwoch zu Gast in Salzburg.

Bienen sind Sympathieträger.  SN/gertrudda - stock.adobe.com
Bienen sind Sympathieträger.

Nicht zuletzt wegen des Erfolgs des Bienen-Volksbegehrens in Bayern schwirrt das Thema Artenschutz zusehends auch durch die Salzburger Lande.

"Die bayerische Staatsregierung wurde durch das Volksbegehren zu einem Kurswechsel in der Landwirtschaftspolitik und zum Artenschutz gezwungen", betont Initiatorin Agnes Becker, Vizelandeschefin der Ökologisch-Demokratischen Partei (ÖDP) im SN-Gespräch. Diese Kleinpartei hatte das Volksbegehren auf den Weg gebracht. 1,7 Millionen Bayern (18,4 Prozent) unterschrieben für den Entwurf eines neuen Naturschutzgesetzes. Den Text hat der Münchner ÖDP-Stadtrat und Gewässerökologe Tobias Ruff ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 20.10.2020 um 02:17 auf https://www.sn.at/salzburg/politik/bienen-volksbegehren-bayern-spornen-oesterreicher-an-69278155