Politik

Bürgerbefragung: Garagengegner wollen am Montag 3000 Unterschriften übergeben

Die "Plattform Lebendiges Salzburg" hat laut eigenen Angaben ihr Ziel erreicht. Für Aufregung sorgt unterdessen, dass Kinder Unterstützungserklärungen gesammelt haben sollen.

Die Entscheidung, ob eine Bürgerbefragung durchgeführt wird, trifft letztlich die Hauptwahlbehörde (Symbolbild). SN/robert ratzer
Die Entscheidung, ob eine Bürgerbefragung durchgeführt wird, trifft letztlich die Hauptwahlbehörde (Symbolbild).

Die Initiatoren der Initiative für eine Bürgerbefragung zum Ausbau der Mönchsberggarage haben eigenen Angaben zufolge ihr Ziel erreicht. Mehr als 3000 Unterstützungserklärungen seien inzwischen abgegeben worden, heißt es von der "Plattform Lebendiges Salzburg". Am Montag sollen die Unterschriften bei Bürgermeister Harald Preuner (ÖVP) deponiert werden, kündigt Mitinitiator und Bürgerlisten-Gemeinderat Lukas Bernitz an. Man werde auch eine "Landkarte" übergeben, auf der vermerkt sei, von wo in der Stadt die Unterstützerinnen und Unterstützer seien, "damit wir ihm ein für alle Mal klarmachen, ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 17.05.2022 um 02:20 auf https://www.sn.at/salzburg/politik/buergerbefragung-garagengegner-wollen-am-montag-3000-unterschriften-uebergeben-117603982