Politik

Bürokratie verhindert schnellen Start für Covidtests im Salzburger Tourismus

Tourismusministerin Elisabeth Köstinger wollte ab kommenden Montag 65.000 Mitarbeiter in Beherbergungsbetrieben testen lassen. Mit dem Start ab nächster Woche klappt es aber noch nicht so ganz.

Symbolbild. SN/robert ratzer
Symbolbild.

Stefan Passrugger ist erleichtert. Das zweite Screening in der Tourismusregion Wagrain-Kleinarl hat keine neuen Covid-Erkrankungen mehr ans Tageslicht gebracht, was den dortigen Tourismuschef positiv stimmt. Am Montag geht es in seiner Region mit den Tests weiter.

Die Pongauer Region wurde für ein Pilotprojekt des Bundes für das Screening ausgewählt. Ab Montag sollten diese Tests für Beherbergungsbetriebe flächendeckend in Österreich ausgewählt werden. 65.000 Mitarbeiter sollten pro Woche getestet werden, allein 10.000 in Salzburg. Viele andere Regionen werden es aber ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 17.01.2021 um 09:05 auf https://www.sn.at/salzburg/politik/buerokratie-verhindert-schnellen-start-fuer-covidtests-im-salzburger-tourismus-89712757