Politik

Getrickst? Magistrat prüft Nutzung von Wohnungen als Appartements

Ein privater Anbieter aus Tirol vermietet die Wohnungen im Perron an Touristen. Das sei in keinster Weise erlaubt, sagt die ÖVP-Planungsstadträtin. Sowohl Eigentümer als auch Appartement-Vermieter weisen die Verantwortung von sich.

Das Perron am Salzburger Hauptbahnhof ist fertig. Die rund zwölf Wohnungen werden aber als Appartements an Touristen vermietet. Und das sei so nicht vorgesehen gewesen, sagt die Stadt.  SN/robert ratzer
Das Perron am Salzburger Hauptbahnhof ist fertig. Die rund zwölf Wohnungen werden aber als Appartements an Touristen vermietet. Und das sei so nicht vorgesehen gewesen, sagt die Stadt.

Das Perron am Salzburger Hauptbahnhof ist seit Kurzem fertig. Neben einem Hotel, Shops und einem Fitnesscenter ist auch die Sparkasse hier eingezogen. Seit Projektstart war auch die Rede von Wohnungen. Zwischen elf und 14 Einheiten sollten hier gebaut werden.

Wie sich jetzt herausstellt, werden die Wohnungen aber nicht wie gedacht dauerhaft vermietet, sondern als Appartements an Touristen angeboten. "Private Living Salzburg" nennt sich das Ganze. Eine Nacht kostet für eine Person zwischen 93 und 173 Euro, je nach ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 22.05.2022 um 03:22 auf https://www.sn.at/salzburg/politik/getrickst-magistrat-prueft-nutzung-von-wohnungen-als-appartements-71371453