Politik

Gewerkschaft zieht mit Playmobil-Figuren durch die Stadt

Die Aktion der Arbeitnehmervertreter lautet "sichtbar unverzichtbar". Mit Arbeitnehmern spiele man nicht, heißt die Botschaft.

Mit Flaggen, Plakaten und überdimensionalen Playmobil-Figuren hat der Österreichische Gewerkschaftsbund (ÖGB) am Mittwoch in der Stadt Salzburg einen Aktionstag abgehalten. Das Motto: "Mit Arbeitnehmern spielt man nicht" bzw. "sichtbar unverzichtbar". Es ist die Herbstkampagne des ÖGB. Die Gewerkschaft will auf die Situation von Arbeitnehmern aufmerksam machen - gerade in Zeiten der Coronapandemie, die eine Wirtschaftskrise auslöste. Denn in den vergangenen Monaten sei sichtbar geworden, was wirklich unverzichtbar sei in diesem Land: systemrelevante Berufe, flexible Arbeitsmöglichkeiten wie Homeoffice, ein gut funktionierendes öffentliches Gesundheitssystem, der Sozialstaat, die Sozialpartnerschaft und ein solidarisches Miteinander.

"Viele dieser Bereiche wurden in den vergangenen Jahren massiv kritisiert oder zu wenig wertgeschätzt. Gerade das öffentliche Gesundheitswesen und der Sozialstaat wurden in den letzten Jahren zunehmend als belastender Kostenfaktor kritisiert. Auch die Sinnhaftigkeit der sozialpartnerschaftlichen Zusammenarbeit wurde oft infrage gestellt", sagt ÖGB-Landesvorsitzender und AK-Präsident Peter Eder.

Umdenken mit Corona?

"Die Coronapandemie hat hier wieder zu einem Umdenken geführt und das ist gut so. Länder mit einem gut funktionierenden öffentlichen Gesundheitswesen und einem ausgeprägten Sozialstaat kommen besser durch die Krise als alle anderen. Die Zusammenarbeit mit den Sozialpartnern funktioniert wieder sehr gut. Die lange Tradition der Sozialpartnerschaft hat es auch ermöglicht, innerhalb kürzester Zeit das Kurzarbeitsmodell und die dazugehörenden Beraterhotlines in die Tat umzusetzen." Die Arbeitnehmer dürften aber nicht die Verlierer in dieser Krise sein, fordern AK und ÖGB. "All jene, die ihre Arbeit verloren haben oder massive Einkommensverluste hinnehmen müssen, brauchen jetzt Unterstützung und Perspektiven. Genauso wie all jene, die in den letzten Monaten besonders gefordert waren - sei es, weil sie in systemrelevanten Berufen tätig sind oder weil sie Homeoffice mit Homeschooling vereinbaren mussten", sagt ÖGB-Landesgeschäftsführerin Gabi Proschofski.

Seit Montag ist auch die Staatsbrücke entsprechend beflaggt. Weitere Aktionen im öffentlichen Raum in allen Regionen sind geplant.

Quelle: SN

Aufgerufen am 04.12.2020 um 07:07 auf https://www.sn.at/salzburg/politik/gewerkschaft-zieht-mit-playmobil-figuren-durch-die-stadt-93222016

Kommentare

Schlagzeilen