Politik

Hallein: Binderholz fühlt sich für Verkehr nicht zuständig

Dieser Eindruck habe sich bei der Bau- und Gewerbeverhandlung am Mittwoch in Hallein bestätigt, sagt SPÖ-Bürgermeister Alexander Stangassinger. Die Stadtgemeinde könnte noch einen Trumpf ausspielen.

Das Areal von Binderholz im Industriegebiet Neualm in Hallein. SN/karin portenkirchner
Das Areal von Binderholz im Industriegebiet Neualm in Hallein.

Die Tiroler Binderholz-Gruppe will in Hallein ausbauen und 200 Arbeitsplätze schaffen. Bei der Bau- und Gewerbeverhandlung am Mittwoch gaben bereits im Vorfeld 35 Anrainer (negative) Stellungnahmen ab. Da es sich um ein Industriegebiet handelt, ist das Land als Behörde zuständig, die Stadt Hallein hat lediglich Parteistellung.

Dort fürchtet man, dass der Verkehr zwischen der Pernerinsel und der Autobahn durch die 74 zusätzlichen Lkw pro Tag (rund 54.000 pro Jahr) zum Erliegen kommt. Bei 148 Lkw-Fahrbewegungen fahre alle sechs ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 22.09.2020 um 09:08 auf https://www.sn.at/salzburg/politik/hallein-binderholz-fuehlt-sich-fuer-verkehr-nicht-zustaendig-83686192