Politik

Halleiner Politik zwischen Vision und Alltagsstress

Im Konflikt um die Gemeindefinanzen wird die große Kluft zwischen SPÖ und ÖVP in Hallein besonders deutlich sichtbar. Die Gemeindevertretung hat das Budget mehrheitlich (gegen ÖVP und Grüne) beschlossen.

Die historische Salinenstadt (mit dem Ziegelstadl) auf dem Weg in die Zukunft. Die Gemeindepolitik ist über die Richtung uneins. SN/robert ratzer
Die historische Salinenstadt (mit dem Ziegelstadl) auf dem Weg in die Zukunft. Die Gemeindepolitik ist über die Richtung uneins.

"Für große Träumereien gibt es sowieso keinen Spielraum." Der Halleiner Bürgermeister Alexander Stangassinger (SPÖ) macht sich keine Illusionen - und den Politikerkollegen und Bürgern wenig Hoffnung auf große Würfe. Es gebe so viele Pflichtaufgaben zu erfüllen.

"Minimaler Spielraum, maximale Investitionen" laute die Devise für den Jahresvoranschlag 2022. Die Gemeindevertretung hat das Budget mehrheitlich (gegen ÖVP und Grüne) beschlossen. Es umfasst 81,39 Millionen Euro. Die Coronasituation sowie Preisexplosionen vor allem am Bau machten die Planungen "schwieriger als je zuvor", ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 20.01.2022 um 12:18 auf https://www.sn.at/salzburg/politik/halleiner-politik-zwischen-vision-und-alltagsstress-114578086